Chilijohny's WK Tagebuch

Die Schweizer Armee. Umstrittenerweise soll sie das beste Militär der Welt sein. Auf einem Milizsystem basierend, leisten jährlich zehntausende Eidgenossen ihren Dienst am Vaterland. Viele davon nur für wenige Wochen, im Wiederholungskurs (WK). Dort wird geschossen, getarnt, geübt und geschrien. Dort werden auch chilijohny's vertilgt.

Bestehend aus den Streitkräften des Heers und der Luftwaffe hat die Schweizer Armee einen vielschichtigen Auftrag. Die Absicht und die Ziele der Armee sind gemäss der Bundesverfassung folgende:
  1. zur Verhinderung von Kriegen und Erhaltung des Friedens beizutragen
  2. die Schweiz zu verteidigen und ihre Bevölkerung zu schützen
  3. zur Friedensförderung im internationalen Rahmen Beiträge zu leisten
  4. bei schwerwiegenden Bedrohungen der inneren Sicherheit sowie insbesondere bei der Bewältigung von Katastrophen im In- und Ausland die zivilen Behörden zu unterstützen, wenn deren Mittel nicht mehr ausreichen

Aber was heisst das? Welche Aufgaben werden für einen einzelnen Soldaten runtergebrochen? Welche Prozesse werden trainiert und ist das Training im Wiederholungskurs volkswirtschaftlich sinnvoll? Fragen, deren Antwort auch diese Seite nicht finden wird. Fragen, die offenbar für die schweizerische Bevölkerung von Bedeutung sind. Wie sonst lassen sich die regelmässigen Initiativen zur Abschaffung der Armee und Aufhebung der Wehrpflicht der letzten Jahre erklären?

Was macht www.chilijohny.ch ?

Um Fragen bezüglich der Verhältnismässigkeit der Schweizer Armee fundiert beantworten zu können, braucht es Daten. Volkswirtschaftlich müssen Kosten und Nutzen abgeschätzt werden. Einige der Kosten lassen sich in Franken beziffern (z.B. Sold den Soldaten beziehen). Andere Kosten sind schwieriger zu evaluieren (z.B. die entgangene Wirtschaftsleistung von Geschäften deren Mitarbeiter im Militär sind). Selbstverständlich gelten die gleichen Argumente für die Nutzen der Schweizer Armee.

Daten, und deren offene Kommunikation, sind der Schlüssel einer langfristig sinnvollen Entwicklung des Militärs in einer Gessellschaft. Absicht von www.chilijohny.ch ist weder einzelne Personen oder Gruppierung zu denunzieren noch deren grundsätzliche Existenz in Frage zu stellen. www.chilijohny.ch beabsichtigt allerdings, der breiten Öffentlichkeit sowohl Missstände als auch Stärken des Schweizer Militärs, aus der Sicht eines einfach Soldaten ohne militärische Führungsfunktion, näher zu bringen. Das vorliegende Tagebuch wurde im Jahr 2014 während eines Wiederholungskurses notiert und während der Digitalisierung nur insofern verändert, um die Verständlichkeit zu verbessern.
Nützliches
Zur Datenerfassung
Zur Diskussion
Chilijohny, der
Glossar
Sitemap


Social Media